Trainingsaufbau - Aktuelle Termine - Hula 'Ōlapa

Trainingsaufbau

Hula ‘Ōlapa Trainingsinhalte und Aufbau des Trainings

Als Kumu unterrichtet Monika Lilleike Hula ‘Ōlapa (auch als Hula Kahiko bekannt), Hula 'Auana und Chanten, d.h. die traditionelle Bühnenkunst aus Hawaii und alles was dazu gehört. Das Training basiert auf traditionellen hawaiianischen Prinzipien und ist Halau gebunden. Ein Halau ist die ursprüngliche Art und Weise und die Institution, nach der Hula unterrichtet wird. Hula ist demnach eingebunden in das Erlernen des sogenannten Halau-Protokoll. Das Protokoll beinhaltet die dazu gehörigen Chants/Gesängen und wichtiges kulturelles sowie geschichtlichem Hintergrundwissen, das man mit der Zeit kennenlernt. Zum halau-Protokoll gehört das Einüben des Halau-Etikett bestimmter Verhaltensweisen, die mit der Philosophy und den hawaiianischen Werten eines traditionell geführten Halau einhergehen.

Haumana ist das Wort für Schüler'innen, die nach anfänglichem Ausprobieren, sich entschieden haben, den Weg zu gehen mit zunehmender Verantwortung, Hula in einem Halau unter der Anleitung eines Kumu zu lernen und das über viele Jahre. Hula erzählt die Geschichte Hawaiis.

Lernen im Halau ist gemeinschaftsorientiert, nur so kann sich die Wirkung des Hula in dem gemeinsamen Bewegungs-, Gesangs- und Musikfluss der Gruppe, angeleitet durch den Kumu, entfalten. Dieser Fluss berührt die Entwicklung der Beteiligten auf körperlicher, seelischer, energetischer und geistiger Ebene.

Kumu sind langjährig geschulte Meister*innen im Hula mit einer inwendigen Anbindung an eine Halau-Genealogie, d.h. sie sind durch ihren eigenen Kumu autorisiert, einen Halau zu führen. Sie zeichnen sich als Meistertrommler und Sänger*innen aus, sowie durch ihr profundes Wissen, ihre Gabe und die übertragene Aufgabe, im Rahmen eines Halau nach den hawaiianischen Vorgaben, das Wissen weiter zu geben. Sie sind die jenigen, die, die von Respekt getragene Aufgabe innehaben, die kulturelle Tradition Hawaiis verantwortungsvoll zu vermitteln. Dies verlangt gleichermassen eine verantwortungsbewusste Schülerschaft, die bereit ist, mit dem Gelernten respektvol und Halau-gemäss umzugehen, zu üben und sich einzubringen.

Der Fokus der Hulaschule liegt auf der Vermittlung des Hula 'Olapa, des alten Hulastils. SchülerInnen und Schüler lernen gemeinsam über viele Jahre in fortlaufenden Gruppen. Das Hula 'Olapa Training ist nach Schwieringkeitsgrad und Erfahrungsstand in drei Stufen bzw. Level aufgebaut und entwickelt sich durch kontinuierliches Üben weiter:

Level Anfänger Basics (1-2 Jahre),
Level Anfänger fortgeschritten (2-4 Jahre),
Level Mittelstufe (mehrjährige Hālauerfahrung und pers. und künstl. Reife im Hula)

Das Hula-Training ist offen für Frauen UND Männer. Frauen und Männer trainieren gemeinsam.

Hula 'Olapa Training in Trimestern:
Im Jahr biete ich Hula 'Olapa fortlaufend in drei Trainingsblöcken von 6-8 Terminen für alle Gruppen (Anfänger und Mittelstufe) an. Die Trimester gliedern sich wie folgt:
Wintertrimester: Februar-März,
Frühsommertrimester: Mai-Juli,
Herbsttrimester: Oktober-Dezember. 

Die Gruppen tragen zur Unterscheidung den Namen einer hawaiianischen Pflanze oder Blüte.
Anfänger - Lehua-Gruppe (die Lehua Blüten schmücken den 'Ohi'a Lehua Baum)
Mittelstufe - Maile-Gruppe (Maile ist eine duftende Rankpflanze)

Das Besondere ist, Hula in einem Halau, der rechtmässigen Institution des Hula-Lernens unter Anleitung eines Kumu Hula, Hulameisterin, zu trainieren.  

Hula 'Auana Training:
Zusätzlich biete die Hulaschule im Januar und im September ein spezielles Hula 'Auana Training für Anfänger und die 'Auana Ensemblearbeit für fortgeschrittene Schülerinnen an. Hula 'Auana ist eine jüngere Hulastilrichtung, die europäische Einflüsse in sich vereint, dennoch genauso gewissenhaft vermittelt und trainiert wird, wie Hula 'Olapa.

Zusätzlich je nach Angebot
: Samstags-Intensiv Trainings mit wechselnden inhaltichen Schwerpunkten; Auftrittsangebote wie z.B. Hula im Park und ein themenübergreifendes Programm zu Halau-Themen, Chanten, Instrumentebau, Kostümentwicklung, u.a., siehe auch Hālau-Specials und Ankündigungen auf der Frontseite der Halau-Webseite.


Stufen des Lernens:

Anfänger Basics

Ausprobieren ist alles!
Das Training übt Koordination und Flexibilität des gesammten Körpers und Unabhängigkeit von Fuss- und Handbewegungen.
Hula ist Konditionstraining und stärkt die Lebensenergie und damit die Lebensfreude, kraftigt die Konzentrationsfähigkeit – Hula ‘Ōlapa ist eine hellwache Form der Meditation in Bewegung.
Geübt werden Grundschritte und einführendes Hula-Repertoire.
Dazu einführendes hawaiianisches Stimmtraining, stärkt den Stimmausdruck;
Geübt wird im Training mit Life-Percussion und Gesang.
Dazu Themen zur hawaiianischen Geschichte und Fragen zum Übungsweg,
der persönliche, künstlerische, kampfkünstlerische, spirituelle Aspekte umfasst.

Hula ‘Ōlapa – macht den Kopf frei und bringt augenblicklich Freude – öffnet neue Horizonte – es macht Spass mit anderen zu üben – man lernt etwas über eine ozeanische Kultur – immer ist chantähnlicher Gesang dabei – verwurzelt einen mit einer ungeahnten Tiefe und Konzentrationsfähigleit.

Anfänger fortgeschritten

Aufbauendes und vertiefendes Trainingsprogramm nach Hālau-Protokoll,
erweiterstes Stimmtraining, Erlernen von Chants (rezitative Gesänge)
Ensemblearbeit, Förderung des Teamgeistes,
Mitwirken im Hālau, Kennenlernen hawaiianischer Werte, die für
das Lernen des Hula und das Mitwirken im Hālau massgeblich
sind, kokua – aktive gegenseitige Unterstützung -
Gemeinschaft lebendig mitgestalten lernen.
Inhaltliche Arbeit zur hawaiianischen Geschichte, Sprache,
Kosmologie, u.a.,
Vertiefung der Hula-Praxis als Schulungsweges.
Kostümkunde, Erlernen den Blätterschmuck herzustellen,
Sammeln erster Aufführungserfahrung,

Mittelstufe

Teilnahme auf Einladung, Schulung im Stil der Hula Schule
und gute Bewegungsauffassung ist Voraussetzung,
Hālau- und Ensemblemitarbeit sind selbstverständlich.
Bereitschaft die Hālau-Werte zu vertreten und
Hula als persönlich, künstlerischen, spirituellen
Schulungswegs für sich zu begreifen und danach zu üben.
Das gesamte Hula-Lern-Spektrums.vertiefen und
Im Hālau als Model voran zu gehen.
Praktische und Inhaltliche Vertiefung der eigenen Kenntnisse zum Hula,
zum Hālau und zu Hawaii ist massgeblich.

Hawaiianische Philosophy des Aloha, des Respekts, des Kokua und Kuleana

bedeutet aktive Unterstützung und Verantwortung übernehmen im Trainingsablauf, den
verschiedenen Hālau-Angelegenheiten und in der fortschreitenden Ensemblearbeit.

Verlangt langen Atem, Verständnis für Gruppendynamik,
Engagement, Unterstützung untereinander und eine gute Zusammenarbeit mit dem Kumu.

Aufbauend auf der mehrjährigen Trainingserfahrung, besteht die Möglichkeit in Projektbereichen
Assistenzen zu übernehmen, assistieren zu lernen.

Hālau-Leitung:

Kumu Hula Monika Lilleike, info@hula-makahikina.de, 030-31165730